7th Transnational Call on Collaborative Research in Computational Neurosciences (CRCNS)

Ausgewählt – 2019

ANR startet in Zusammenarbeit mit NSF und NIH (USA), BMBF (Deutschland) und BSF (Israel) eine Ausschreibung für Forschungs- und Datenaustauschprojekte in den Computational Neuroscience.

Diese Ausschreibung betrifft die Eröffnung des NSF-Programms „Collaborative Research in Computational Neuroscience “ (CRCNS), wie im Dokument „Sollicitation 18-501“ beschrieben.

Dieses Programm betont innovative Forschung und Ressourcen und fördert die Anwendung und Entwicklung modernster Rechenmethoden durch Theoretiker, Computerwissenschaftler, Ingenieure, Mathematiker und Statistiker, um dynamische und komplexe neurowissenschaftliche Probleme anzugehen. Es betont auch die gemeinsame Nutzung von Daten und Software.

Es können sowohl binationale als auch multinationale Projekte eingereicht werden. Das Konsortium muss mindestens aus einem französischen und einem amerikanischen Partner bestehen und kann zusätzlich aus deutschen und/oder israelischen Partnern bestehen.

Die Vorschläge werden nach den NSF-Bewertungsverfahren in Zusammenarbeit mit ANR und den anderen Partneragenturen des Programms bewertet.

Jede Agentur finanziert die Partner im jeweiligen Land nach eigenen nationalen Regeln.

  • Auswahl
  • Liste ausgewählter Projekte

Geöffnet
Geschlossen

Eröffnung :18.09.2018 um 17h13 MESZ
Bewerbungsschluss :27.11.2018 um 17:00 Uhr

Allgemeine Informationen

Das Dokument “ Anhang für französische Teilnehmer “ stellt die Modalitäten der Eröffnung des Programms „Collaborative Research in Computational Neuroscience: Innovative Approaches to Science and Engineering Research on Brain Function“ (CRCNS) für französisch-amerikanische Projekte vor. Die Anweisungen für französische Teilnehmer ergänzen die Anweisungen der NSF „Solicitation 18-501“.

Einreichungsmodalitäten

Die Ermittler bereiten ein in englischer Sprache verfasstes Projekt vor, das bei NSF eingereicht werden soll. Die Projektbeschreibung muss das Finanzformular enthalten, das von den französischen Teilnehmern auszufüllen und als zusätzliches Dokument zusammen mit der Einreichung bei NSF einzureichen ist. Das Finanzformular ist auf dieser Webseite verfügbar.

Parallel zur Projekteinreichung müssen die französischen Teilnehmer die Einreichung per E-Mail an ANR melden ([email protected] & [email protected] ) vor dem 4. Dezember 2018.

ANR-Kontaktstellen

Fabien Guillot (NuMa)
Agence Nationale de la Recherche
Tél. : +33 17354 8197
fabien.guillot(at)anr.fr

Sheyla Mejia-Gervacio (Bio-Santé)
Agence Nationale de la Recherche
Tél. : +33 1 7809 8014
sheila. mejia(at)anr.fr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.