Training der Woche: 023 – Kreuzfahrtintervalle & 1k Wiederholungen

Im März bereiten wir uns auf die Marathonsaison mit einigen ernsthaften Workouts vor, um den Motor lang und stark laufen zu lassen!

Diese erste Märzwoche ist ein idealer Übergang von den schnelleren Intervallsitzungen, die wir gemacht haben, in die langsamere, aber längere Tempoarbeit, die wir machen werden.

2 sätze von:

Gelände: Laufstrecke oder flacher Radweg.

Fühlt: Stärker werden.

Dies ist ein großartiges Brückentraining zwischen der Intervallarbeit, die wir gemacht haben, und den MASSIVEN Tempoläufen im Marathonstil, die später in diesem Monat kommen werden. Denken Sie daran, dass Ihr Laktatschwellentempo Ihr 1-Stunden-Renntempo ist. Und stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Splits treffen und nicht schneller in den 1k—Wiederholungen – konzentrieren Sie sich auf gute Technik.

WARUM

Es kann mental eine echte Herausforderung sein, von Intervallen zu längeren Tempoläufen zu wechseln, und das heutige Training ermöglicht es Ihnen, ein Gefühl für das Tempo-Training mit den 10-Minuten-Läufen im Grenztempo zu bekommen (diese werden manchmal als Kreuzfahrtintervalle bezeichnet).

Die 1k Wiederholungen halten etwas von dieser Geschwindigkeit in der Länge und Kapazität in der Lunge.

WIE

Es sollte einen merklichen Geschwindigkeitsunterschied zwischen Ihrem Laktatschwellentempo und Ihrem 5-km-Tempo geben. Achten Sie jedoch darauf, die Geschwindigkeit der 1k-Wiederholungen nicht zu stark zu betonen, sondern konzentrieren Sie sich darauf, schnell und entspannt zu laufen, Ihre Splits zu treffen und eine gute Technik beizubehalten.

Verwenden Sie die TempoFit.org rechner, um Ihre Schritte zu erarbeiten.

BEWEGUNGSGESTEUERTE SCHUHE

Ich habe schlechte Bögen, brauche ich teure bewegungsgesteuerte Schuhe?

Dies ist eine Frage, die alle möglichen Arten von Würmern öffnet, von Debatten zwischen Physiotherapeuten und Podologen bis hin zu Schuhmarketing-Betrug. Die Beweise scheinen jedoch aus der Forschung klar zu sein, dass die Einführung eines Läufers in ein neues Paar Bewegungssteuerungsschuhe das Verletzungsrisiko nicht zu verringern scheint — selbst wenn sie überpronieren.

Unser Körper ist tatsächlich extrem effizient bei der Anpassung an Macken wie starke Überpronation, vorausgesetzt, die Trainingsbelastung ist vernünftig.

In der Tat können wir durch das Tragen übermäßig strukturierter Schuhe Ineffizienzen in unseren Techniken fördern, die zu vermehrten Verletzungen führen können (zum Beispiel führt ein schwererer, gepolsterterer Schuh typischerweise dazu, dass ein Läufer mit einer langsameren Trittfrequenz läuft). Es kann also tatsächlich helfen, darauf hinzuarbeiten (und dies sehr allmählich!) in minimalistischeren Schuhen laufen.

Aus diesem Grund habe ich eine gute Auswahl an Schuhen im Angebot — an einem Tag low Profile, am nächsten höher; an einem Tag strukturiert, am nächsten minimalistisch. Es ermöglicht meinem Körper wirklich, verschiedenen Belastungen ausgesetzt zu sein und sich allmählich an das Tragen von leichten, minimalistischen Schuhen anzupassen.

Haben Sie eine Frage zum Training? Mailen Sie mir!

Podcast (Workout-of-the-week): In neuem Fenster abspielen / Herunterladen

Abonnieren: Apple Podcasts / RSS / Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.